Dein Warenkorb
keine Produkte
« Erster « zurück weiter » Letzter » 20 Artikel in dieser Kategorie

GREHN, KAI: MU! oder PEOPLE MUST BE PUNISHED // CD

Lieferzeit:
ca. 4-6 Tage ca. 4-6 Tage (Ausland abweichend)
10,90 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Täglich erscheinen Bob und Arthur vor dem großen Tor im Sperrgebiet. Täglich beobachten sie, wie es bei Sonnenaufgang geöffnet und zum Sonnenuntergang geschlossen wird. Und täglich nehmen sie sich vor, den Türhüter, einen ZENturio, um Einlass zu bitten. Doch obwohl die Mittagssonne jeden Tag heißer auf die grauer werdenden Schädel zu brennen scheint, können sie sich nicht dazu entschließen. Stattdessen vertreiben sie sich die Zeit mit philosophischem Slapstick und träumen von der Liebe, sobald die junge Mari vor dem Tor erscheint. Als Bob und Arthur es endlich wagen, erwartet sie das Unvorstellbare als letzte Enttäuschung. “Mu!” bezieht sich auf ein Schlüsselwort des ZEN Buddhismus, das die Leere bezeichnet und ist eine fulminante “Schmierenkomödie” von Kai Grehn. Neben der Hörspielproduktion enthält die CD drei Bonustracks mit Songs von Lars Rudolph. Wie bei der CD-Veröffentlichung “Die Zwangsjacke” hat erneut Andreas Töpfer die Zeichnungen und das Artwork für MU! angefertigt. Die CD ist dem Gedenken an den Schauspieler Andreas Schmidt gewidmet. Das Hörspiel wurde ausgezeichnet mit dem NEW YORK FESTIVALS Gold Radio Award 2019. * major label 127.

Anbei der Link zum YouTube Videotrailer des Hörspiela MU! oder PEOPLE MUST BE PUNISHED:
YouTube-Trailer

Pressestimmen...

“MU! oder PEOPLE MUST BE PUNISHED ist ein Hörspiel der Extraklasse. So tiefgründig, eindringlich und ermutigend wie das Licht am Ende des Tunnels.” Andi Hörmann, DeutschlandFunk Kultur, 04.06.2018

“Wladimir und Estragon aus Becketts “Warten auf Godot” scheinen wieder auferstanden zu sein: Im Hörspiel “MU! oder People must be punished” von Kai Grehn.” WDR, 05.07.2018

“Mit großer Intensität, Klarheit und Lebendigkeit geben Andreas Schmidt und Sebastian Blomberg eine Performance, wie es nur die großen Künstler können.” BÜCHERmagazin, Juni 2018

“In den Gesprächen zwischen Bob und Arthur, mit denen sie sich die Zeit vertreiben, geht es um Glück, um Geburt und Tod, gar ums Jüngste Gericht und die Angst vor Strafe. Es scheint, die beiden brauchen einander wie Luft zum Atmen. Aber: Sie bedingen einander auch und erleben Nähe erst durch Streit. So erzählt, wirkt das schwerelos, urkomisch und todtraurig zugleich.” FAZ, 18.06.2018

“Kai Grehn ist mit diesem Hörspiel ein eigenwilliges Kunstwerk gelungen, das seine irritierende Faszination nicht zuletzt aus den eigens dafür komponierten, virtuos gespielten Trompetenstücken von Lars Rudolph zieht, die auch als Bonustrack auf der CD zu hören sind.” MOZ, 20.01.2019